+4972313740070

Laufschuhberatung

So finden Sie den passenden Laufschuh

1. Die richtige Laufschuhkategorie

Im ersten Schritt geht es darum die richtige Laufschuhkategorie zu finden. Je nach Einsatzzweck haben Laufschuhe unterschiedliche Eigenschaften.

  • Trainingsschuhe
    Training

    Schuhe fürs Laufraining bzw. den täglichen Lauf

    Trainingsschuhe sind für den täglichen Lauf gedacht. Dabei steht gute Dämpfung und der größtmögliche Komfort im Vordergrund. Trainingsschuhe sind ideal für alle Läufer unabhängig von Gewicht und Leistungsklasse geeignet.

  • Lightweightschuhe
    Lightweight

    Leichte Laufschuhe für Tempoläufe und Wettkampf

    Das geringe Gewicht steht bei Lightweightschuhen im Vordergrund. Sie sind daher gut für Läufe mit hohem Tempo und für den Wettkampf geeignet. Dämpfung und Pronationskontrolle sind eher gering ausgeprägt.

  • Wettkampfschuhe
    Wettkampf

    Perfekte Schuhe für den Wettkampf

    Durch Auswahl leichter Materialien und Verzicht auf schwere Komponenten für Dämpfung und Pronationskontrolle sind Wettkampfschuhe extrem leicht. Durch die dünnere und flexiblere Mittelsohle entsteht direkter Bodenkontakt und eine bessere Kraftübertragung als bei einem Trainingsschuh.

  • Trail Running Schuhe
    Trail Running

    Der Laufschuh für´s Gelände

    Eine steife und griffige Sohle, sowie ein robustes Obermaterial zeichnen Trail Running Schuhe aus. Sie sind speziell für unwegsames Gelände ausgelegt und bieten optimalen Schutz vor dem Umknicken.

  • Nike Free
    Frees

    Barfußähnliches Laufgefühl für Training und Freizeit

    Nike Free bieten ein direktes Bodengefühl. Durch die hohe Flexibilität der Sohle wird die Fußmuskulatur auf eine völlig neue Art trainiert. Nike Frees sind eine ideale Ergänzung für erfahrene Läufer und für die Freizeit.

  • Barfußschuhe
    Barfußschuhe

    Barfußähnliches Laufgefühl für das Training

    Natural Running Schuhe zeichnen sich durch eine minimalistische und flache Bauweise (wenig Sprengung) aus. Die Fußmuskulatur wird stärker und natürlicher trainiert. Deshalb sind Natural Running Schuhe die ideale Ergänzung für erfahrene Läufer, die speziell Ihre Fußmuskulatur stärken wollen.

  • Walking Schuhe
    Walkingschuhe

    Walkingschuhe sind etwas stabiler als klassische Laufschuhe. Die Sohle ist meistens griffiger und bietet mehr Traktion auf Wald und Feldwegen.

  • Spikes
    Spikes

    Perfekter Halt auf der Bahn

    Spikes bieten eine ideale Kraftübertragung auf der Tartanbahn. Hierdurch erreichen Sie einen besseren Antritt und mehr Tempo.

  • Badeschuhe & Sandalen
    Badeschuhe & Sandalen

    Badeschuhe & Sandalen sind der perfekte Begleiter nach dem Sport

    Die Füße suchen nach einer sportlichen Aktivität in einem Sport- und Laufschuh nach einer Entspannungsmöglichkeit. Durch die offene Bauweise und großzügige Freiheit im Fußzeh- und Fersenbereich können die Füße entspannen und Sauerstoff tanken. In der Kategorie Badeschuhe & Sandalen sind auch explizite Regenerationsmodelle zu finden.

    Aber natürlich werden Sandalen und Badeschuhe vor allem in der Freizeit oder vor oder nach dem Schwimmen getragen.

  • Wanderschuhe
    Wanderschuhe

    Wandern wird bei Jung & Alt immer beliebter

    Beim Wandern & Trekking ist es enorm wichtig, dass man einen Wanderschuh oder Wanderstiefel mit perfekter Passform hat. Der Genuss der Natur und die Freude des Erklimmen der Berge steht beim Wandern im Vordergrund. Da möchte man sich nicht mit lädierten Füßen auf den Gipfel quälen. Daher soll der Wanderschuh eine tolle Passform und eine ausreichende Stabilität und Schutz vor Steinen und Geröll haben. Mit einem guten Wanderschuh können der Ausflug in die Berge und die Höhenmeter kommen.

2. Ihre Fußstellung

Im zweiten Schritt gilt es den für Ihre Fußstellung richtige Schuhtyp zu finden. Hierbei wird zwischen 3 verschiedenen Fußstellungen unterschieden.

  • Stabillaufschuh
    Stabillaufschuh für Überpronierer

    Dieser Laufschuh ist speziell für Überpronierer. Der Schuh ist dann für Sie geeignet, wenn Ihr Fuß beim Abrollen nach innen wegknickt.

  • Neutralschuhe
    Neutrallaufschuh für neutrale Fußstellung

    Neutrallschuhe haben keine Pronationsunterstützung und eignen sich für Läufer mit normaler Abrollbewegung. Sie besitzen eine gute Dämpfungseigenschaft und sind daher gut für das Laufen auf harten Untergründen geeignet.

  • Supinierer
    Neutrallaufschuh für Supinierer

    Knickt Ihr Fuß beim Abrollen nach außen weg sind sie ein Supinierer. Spezielle Schuhe für Supinierer mit einer Stütze am äußeren Bereich des Schuhs gib es nicht. Supinierer sollten daher auf Neutralschuhe mit stärkerer Dämpfung zurückgreifen.

3. Ihr Laufstil

Die von uns empfohlene Sprengung des Laufschuhs ist abhängig von Ihrem persönlichen Laufstil. Unter Sprengung versteht man den Höhenunterschied zwischen Vorfuß und Ferse. Hobbyläufer laufen normalerweise vorwiegend über die Ferse.

  • Vorfußläufer
    Vorfuß

    Laufen Sie verstärkt über den Vorfuß empfehlen wir Ihnen eine möglichst geringe Sprengung zwischen 0 und 6 mm.

  • Mittelfußläufer
    Mittelfuß

    Sind Sie Mittelfußläufer sind Schuhe mit einer mittleren Sprengung zwischen 7 und 10 mm am besten für Sie geeignet. Erfahrenere Läufer können aber auch auf Schuhe mit geringerer Sprengung zurückgreifen.

  • Fersenläufer
    Ferse

    Laufen Sie vorwiegend über die Ferse sollte die Sprengung möglichst groß gewählt werden. Hier empfehlen wir Ihnen von mindestens 10 mm. 

4. Obermaterial

Haben Sie spezielle Anforderungen an das Obermaterial?

  • Atmungsaktive Laufschuhe
    Atmungsaktiv

    Atmungsaktives Obermaterial bietet Ihren Füßen eine optimale Belüftung. Mesh und Flyknit zählen zu den atmungsaktiven Materialien.

  • Wasserfeste Laufschuhe
    Wasserfest

    Wasserfestes Obermaterial schützt Ihre Füße optimal vor Nässe. Egal ob im Regen, im Gelände oder auf Schnee. Meistens wird eine Gore-Tex Membran eingesetzt. Wählen Sie hierfür wasserfestes oder wasserabweisendes Obermaterial.