+4972313740070

Performance Test - Hoka One One Rincon 2

Hallo zusammen, ich werde für euch in dem heutigen Blog den Hoka One One Rincon 2 unter die Lupe nehmen. Seit einigen Wochen laufe ich das Vorgängermodell der Franzosen und bin ziemlich zufrieden damit. Für den Performance Test habe ich eine wellige Strecke ausgesucht um die Testschuhe voll auszukosten. Neben dem Vergleich zum Vorgänger werde ich zudem den Rincon 2 mit einem seiner aktuellen Konkurrenten zu vergleichen (Adizero Boston 8).


Eckdaten Testlauf

Streckenlänge: 15,0 km

Höhenmeter: 180 m

Pace: 5:21 / km

Gewicht Läufer: 98 kg

Fußform Läufer: griechisch/schmal

Streckenuntergrund:

60% Asphalt

40% Schotter


Eckdaten Schuh


Eckdaten Testschuh

Rincon 2 ist laut Hoka für schnelle Dauerläufe und Wettkämpfe entwickelt worden.

Kategorie: Lightweight

Schuhart: Neutral

Gewicht in US12 (EU46 2/3): 255g pro Schuh

Sprengung: 5 mm

Obermaterial: innovatives Meshmaterial

Sohle: Schaumstoff mit griffigen Gummielementen

Dämpfung: Druckgeschäumte EVA-Zwischensohle

Farbe: Blue Moon/White


Erster Eindruck


Erster Eindruck

Design: Auf den ersten Blick ist kein großer Unterschied zum Vorgänger zu erkennen. Hoka hat wohl sehr gutes Feedback erhalten und nicht viel an dem Schuh verändert. Der Sohlenaufbau ist identisch zur ersten Auflage. Obenrum wurde das Meshmaterial neu definiert und dicker gestaltet. Die Hoka typische Lasche an der Ferse zum einfachen An- und Ausziehen der Schuhe wurde beibehalten.

Verarbeitung: Sehr gut verarbeitet, keine Klebereste oder offene Nähte zusehen. Die Gummielemente fühlen sich griffig an und machen einen soliden Eindruck. Der Gedanke dahinter ist nur dort Material zu verbauen wo es auch notwendig ist.

Passform: Der Schuh fühlt sich schon in der Hand nach einem typischen Hoka Laufschuh an. Bei Reinstehen und Zuschnüren macht sich das neue Meshmaterial bemerkbar. Das innovative Meshmaterial verleiht dem Schuh mehr Stabilität im Fersen- und Spanbereich. Bei meiner schmalen Fußform muss ich die Schnürsenkel schon von ganz unten stramm ziehen um einen guten Halt zu erreichen, dadurch schlägt der Upper im Vorfußbereich eine leichte Welle. Dieses Phänomen wird wohl allen Läufern mit einer schmalen Fußform bekannt sein. Durch die dezente Polsterung in der Zunge nehme ich den Druck der Schnürsenkel kaum wahr.


Performance


Performance Test

Asphalt: Trotz der leicht feuchten Strecke fühle ich mich durch die griffigen Gummielemente in der Sohle sicher. Das Hoka typische Abrollverhalten und der hohe Aufbau der Sohle mit viel Dämpfung ist auch beim Rincon 2 ausgeprägt. Dennoch vermittelt die breite Mittelsohle ein direktes und stabiles Laufgefühl.

Schotter: Durch den hohen Sohlenaufbau sind Schotter oder auch größere Steinchen kein Problem. Die in Stufen abgesetzten Sohlenelemente bieten keine Angriffsfläche zum Einhacken von Fremdkörpern.

Bergauf: Unterstützt durch die Meta-Rocker-Konstruktion der Sohle und die Sprengung von 5 mm läuft sich der Rincon 2 bergauf sehr angenehm.

Bergab: Die dicke Mittelsohle überzeugt durch die sehr guten Dämpfungseigenschaften im Fersenbereich, wie gemacht zum Bergablaufen.


Sohle


Vergleich zum einen der aktuellen Laufschuhe Adidas Adizero Boston 8

Optik: Über Geschmack lässt es sich bekannterweise streiten. Mir persönlich gefällt die Camouflage Farbe des Bostons im Vergleich besser.

Gewicht: Mit nur 255 g gehört der Rincon 2 zu den Leichtgewichten und ist somit um ganze 15g leichter als der Adizero Boston 8. Durch den hohen Sohlenaufbau und die bessere Gewichtsverteilung ist der Rincon 2 ein Hauch von Nichts am Fuß.

Sprengung: Die 5 mm Unterschied in der Sprengung fällt führ mich kaum ins Gewicht (Rincon 5 mm, Boston 8 10 mm).

Preis: Mit einem UVP von 120 € lässt sich auch der ein oder andere Asics-, Adidas-, Nike- oder Brooksläufer davon überzeugen auch mal ein anderes Laufgefühl auszuprobieren. Hoka One One ist im Preis-Leistungs-Verhältnis für mich der Benchmark auf dem Laufschuhmarkt.


Fazit


Fazit

Ein Topschuh für wenig Geld. Zum Vorgänger gibt es bis auf das Meshmaterial und ein leicht anderes Dämpfungsverhalten kaum Veränderung, das habe ich auch in einer Laufeinheit, in der ich Links den Rincon und Rechts den Rincon 2 an hatte festgestellt. Den Dämpfungsunterschied würde ich auf das um ein Jahr ältere Material in der Mittelsohle und den schon eingelaufenen Rincon zurückführen. Wem die Farbkombination nicht zu sagt, dem empfehle ich die anderen Farbmodelle von Hoka Cordovan / Anthracite
und Odyssey Grey / White.