+4972313740070

Hoka One One Torrent - Testbericht

Bereits letztes Jahr habe ich mit dem Torrent von Hoka One One meinen Lieblingstraillaufschuh gefunden. Jetzt habe ich mir kürzlich schon meinen dritten Torrent geholt und beschlossen meine Erfahrungen mit euch Läufern teilen.
2018 erschien der Torrent in dezenten schwarz. Die giftgrünen Schnürsenkel bringen den nötigen Pepp in die Gesamterscheinung des Schuhs.

Was als allererstes beim Hoka One One auffällt ist, dass der Schuh sehr leicht ist. Für ein Trail Running Laufschuhmodell ist der Torrent mit 295 Gramm in meiner Größe US 12 = EU 47 außergewöhnlich leicht.

Hoka One One Torrent ist von Sohle her sehr flexibel und man kann mit ihm dynamisch laufen. Mit einer Sprengung von 4 mm eignet sich der Schuh auch hervorragend für Vorfußläufer.
Das Obermaterial besteht aus einen nach außen hin rauen mitteldichten Meshmaterial. Damit eignet sich der Torrent als Ganzjahres-Traillaufschuh gut. Die herkömmlichen Schnürsenkel sollte man mit einem Doppelknoten schließen, da diese dazu neigen sich nach kürzerer Zeit zu lockern.

Die Sohle ist nicht für alpines Gelände konzipiert, dennoch ist der Grip der Sohle auf meisten Trails ausreichend. Bei Nässe ist eine Vibram-Sohle besser. Die Sohle hat einen Aufbau von 4 mm Millimetern und ist damit etwas flacher als die von anderen Hoka One One Modellen wie Speedgoat, Challenger oder Mafate. Der Hoka One One Torrent bietet trotzdem gute Dämpfungseigenschaften ohne ein schwammiges Laufgefühl zu vermitteln.

Ich zähle mit ca. 85 kg eher zu den schwereren Läufern und laufe den Torrent auch auf längeren Strecken (50-60 km). Dabei bin ich immer wieder begeistert wie komfortabel sich der leichte Torrent läuft.

Der Sohlenprofil ist eher dezent. Man kann den Torrent auch problemlos auf asphaltierten Teilstrecken laufen. Am wohlsten fühlt sich aber der Hoka One One Torrent aber auf Wald- und Forstwegen und leichten bis mittelanspruchsvollen Trails. Damit hat er unglaublich breite Einsatzmöglichkeiten.

Läufer mit etwas breiteren Füßen sollten keine Probleme mit der Passform haben. Ich habe eher einen breiten Fuß und der Torrent passt super. Wir haben bei uns im Laufteam auch ein paar Läufer mit eher schmalen Füßen, welche mit dem Schuh aber auch zufrieden sind. Diese Tatsache verwundert mich immer wieder.

Bei meinen etwas höheren Körpergewicht spüre ich, dass nach ca. 400-500 Laufkilometern die Dämpfung des Schuhs deutlich abnimmt.
Ich wechsle den Hoka One One Torrent meist nach ungefähr 600 km. Wenn man aber den verhältnismäßig günstigen Preis von 120 € beachtet, stimmt meiner Meinung nach das Preis-Leistungs-Verhältnis.

  • Dämpfung
    sehr wenig sehr viel
  • Stabilität
    sehr wenig sehr viel
  • Dynamik
    wenig viel
  • Untergrund
    • Bahn
    • Straße
    • Wald
    • Trail

Fazit

Wer einen leichten, flachen und gleichzeitig gut gedämpften Trail Running Laufschuh sucht ist beim Hoka One One Torrent genau richtig. Der Schuh eignet sich wegen seiner niedrigen Sprengung sehr gut für Vorfuß- und Mittelfußläufer. Die Sohle hat kein starkes Profil und daher fühlt sich der Hoka One One Torrent vor allem auf trockenen Wald- und Forstwegen wohl. Aber auch auf Trails ohne starke technische Anforderungen kann man den Torrent sehr gut laufen. Zuletzt muss ich nochmal die überragende universelle Passform ansprechen. Ob der Fuß etwas breiter oder etwas schmaler ist, der Hoka One One Torrent passt auf ganz viele Füße.

Der Laufexperte

Damir Vuckovac
Damir Vuckovac

Neueste Blogposts

Interesse bekommen? Jetzt bestellen!

Zum Herren Modell
Zum Damen Modell