+4972313740070

Neues Jahr, neues Glück- Laufen gefällig?

  • 15.06.2018

Vor jedem Jahreswechsel stecken wir uns neue Ziele und definieren Vorsätze für das kommende Jahr.

Steht bei euch auch „(mehr) Sport treiben“ auf der Liste?

Dann wäre vielleicht Laufen genau das richtige für dich!

Die Vorteile liegen auf der Hand

Laufen ist längst zum Volkssport geworden. Warum es alle Alters-, Leistungs- und Bevölkerungsschichten begeistert, ist leicht zu identifizieren. Da wäre zum einen die Tatsache, dass beim Joggen, wie es im Volksmund betitelt wird, keine Mitgliedschaft erforderlich (Kostenersparnis) ist und man in Relation zu anderen Sportarten wenig Equipment (lediglich Laufschuhe und -kleidung) benötigt. Zum anderen kann man es je nach Verfügbarkeit oder Lust alleine oder in der Gruppe durchführen und vor oder nach der Arbeit- oder eben auch in der Mittagspause!

Laufen kann man überall praktizieren: Mitten in der Stadt, im Wald, im Park oder im Fitnessstudio auf dem Laufband. Befindet man sich nicht gerade im Studio, dann ist ein weiterer Vorteil definitiv die frische Luft. Außerdem hat Laufen diverse positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System und das Befinden, ebenso wird das Immunsystem gestärkt.

Niemand behauptet, dass es einfach wird

So viele Vorteile und trotzdem klappt es nicht? Dann muss der innere Schweinehund überwunden werden.

Die beste Nachricht kommt jetzt: Da es sich um eine Ausdauersportart handelt, kann die Ausrede „Ich bin zu alt“, verworfen werden. Denn Ausdauersportarten können bis ins hohe Alter trainiert werden.

Vor der ersten Einheit sollte aber das benötigte Equipment angeschafft werden: der richtige Laufschuh. Der Schuh aus dem Keller, der vor zehn Jahren gut war, ist es definitiv nicht mehr. Da hilft nur der Gang zum Händler, oder sie testen die neue Online-Lauschuhberatung in unserem Shop. ( Erfahre mehr)

Allgemein gilt, dass der Laufschuh auch ohne dass man ihn trägt altert. Die Zwischensohle und die Dämpfung werden hart und spröde…nichts mehr mit weicher Dämpfung und tollem Laufgefühl.

Weiterhin empfiehlt es sich, einen Gesundheitscheck beim Arzt zu machen, wenn du blutiger Anfänger bist, um auf Nummer sicher zu gehen.

Vor allem zu Beginn sollte ein geeignetes Maß an Intensität, Dauer und Umfang gefunden werden. Dein Körper muss sich an die Belastung langsam gewöhnen und die Sehnen, Bänder und Muskeln aus ihrem buchstäblichen „Winterschlaf“ gelockt werden. Niemand ist motiviert, wenn er nach dem ersten Training verletzt ist oder solche Schmerzen empfindet, dass er kaum gehen kann.

Ein paar Tipps für den Einstieg in ein gesundes Lauftraining:

  • Flott Gehen ist auch schon der erste Einstieg ins Laufen, stellt den Körper auf das Laufen ein und bringt den Kreislauf in Schwung.
  • Wir empfehlen eine einfach und flache Strecke zu Beginn.
  • Am Besten ca. 2h vor dem Laufen nichts mehr essen. Trinke am besten keine harntreibenden Mittel wie Kaffee und Alkohol sondern Apfelschorle und Wasser vor dem Training.
  • Man nimmt sich erfahrungsgemäß in den ersten Einheiten immer zu viel vor: Laufe langsamer und kürzer, als du geplant hast!
  • Achte auf deine Schrittlänge- mit kurzen Schritten läuft es sich leichter.

Motivation aufrechterhalten

Die erste Einheit ist schnell absolviert- doch die Aufrecherhaltung des Trainings gestaltet sich durch Beruf, Freizeitstress, Wetter, Freunde usw. oft als schwierig.

  • Gemeinsam ist es einfacher. Such dir einen Gleichgesinnten mit ähnlichem Fitness-Niveau. Eventuell gibt es in der Nähe auch einen Lauftreff?
  • Plane feste Zeiten in der Woche für das Training ein- wie einen Termin, den man einzuhalten hat.
  • Tausche Erfahrungen mit anderen Läufern aus. Das erhöht die Motivation, man lernt aus Fehlern anderer und kann andere vor Fehlern bewahren.
  • Lege dir dein Trainingsoutfit oder deine Trainingstasche schon so bereit, dass die Hürde das Training zu absolvieren niedrig bleibt.
  • Nach der Arbeit nicht auf die Couch „kurz“ ausruhen, sondern gleich los zum Training und danach den Feierabend genießen.
  • Neues Laufoutfit: Wer gut aussieht und sich professionell fühlt ist motivierter

Und jetzt ab in die Laufschuhe und los geht’s!

 

Hier noch ein kleines Schmankerl für die Augen zur Inspiration: Könnt ihr euch wiedererkennen in einem der 15 Lauftypen?

Das shop4runners- Team wünscht euch ein Frohes Neues Jahr 2017 und viel Spaß beim Einstieg, der Aufrechterhaltung und dem Wiedereinstieg in den Laufsport!